Cyberclean

Teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Cyberclean ist eine Art Schlumpfenschleim den man benutzen kann, um seine Modellbahn vom allgegenwärtigen Staub zu befreien. Wie funktioniert es und wie sind unsere Erfahrungen?

Cyberclean von Busch (Art.-Nr. 1690) gibt es in vielen Modellbaufachgeschäft und kostet (etwa) 2,50 Euro. Es ist auch eine größere (Blaue) Version für etwa 10 Euro im Autohandel erhältlich. Schneide als erstes vorsichtig die Oberseite  mit eine Schere gerade über den Verschluß auf. Dadurch kann man es später wieder luftdicht verschliessen und hält es länger:

Wenn man das Zeugs aus dem Beutel holt, hat man eine fremdeartige Masse in den Händen, die entfernt an den Flubber aus den 90ern erinnert. Es fühlt etwas kleberig und naß an:

Die Wirkung ist wirklich einfach. Lege den „Reinigungsschleim“ auf die Modelllok und warte einen Moment ab. Durch die Schwerkraft sinkt es langsam über den Zug und nimmt all den Staub sauber ab. Andrücken braucht man nicht, sauber drumherum legen reicht:

Jetzt ist eine Diesllok ohne Stromabnehmer und andere Dachaufbauten natürlich kein Problem. Der Dreck geht sauber runter und ein Risiko, das die Stromabnehmer brechen, gibt es nicht. Zeit für den zweiten Test…..eine Spur N Lok mit Stromabnehmer und verschiedenen Dachaufbauten….spannend!!!!

Auch hier legt man das Cyberclean auf das Dach und wartet ruhig ab. Man sieht. das die ganze Lok von selbst unter den Cyberclean-Blob verschwindet…

Nach einer Weile zieht man vorsichtig den Schleim vom Dach runter. Man wird sehen das man alles ohne die Lok zu beschädigen runterziehen kann. Es zieht sich schon fast von selber ohne Beschädigungen von den den Teilen:

Alles im allen wirklich zu einfach und das alles, ohne Kleinteile oder Lack zu beschädigen. Welch eine Erfindung!

Zum Schluß:

- Lasse es einfach über das Modell laufen und fang nicht an zu reiben oder drücken
- Sorge für trockene Hände ehe man anfängt
- Nach Gebrauch wieder im Beutel verpacken und diesen GUT schließen. So kann man das Zeug lange nutzen.
- Nein, ich habe keine Aktien vom Hersteller und ich verkaufe es auch nicht. Ich benutzen es nur. :)