Flexgleise verlegen

Flexgleise gerade verlegen

Teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Flexgleise sind perfekt, um schöne, flache Kurven zu legen, aber wenn man das Flexgleis gerade legen will, ist das ab und zu doch schon mal ein Problem.

Direkt aus der Schachtel sind sie meist noch gerade, aber manchmal sieht es so aus, als wenn die Gleise alleine schon durch das Betrachten krumm werden:

krumm flexgleise

Danach kann man biegen und ziehen, aber während des Nagelns ziehen sie einfach wieder krumm ... grrrrrrrrrrrrrr.

Die Lösung ist ein einfaches (Aluminium) Profil aus dem Baumarkt:

 

Profil aus dem Baumarkt

Man nehme ein Stück Gleis mit, und versuche so lange, bis man ein Profil gefunden hat, welches so eng wie möglich zwischen die Schienen passt. Es ist wohl mit etwas probieren verbunden, aber es ist da irgendwo. Wenn Aluminium nicht passt, sehe dich mal bei Holz, Kunststoff und Metal um. Bevorzugt würde ich aber zu Aluminium greifen, weil es schön leicht und formstabil ist:

Profil aus dem Baumarkt versuchen
 

Manchmal ist es ein gerades Stück, dann wieder ein T -, H - oder I – Profil, das auf die eine oder andere Weise richtig passt, ganz abhängig von den Gleisen, die man benutzt. Für das 3-Leiter-Gleissystem gibt es bestimmt ein U-Profil, das umgedreht fest zwischen die Gleise passt, einfach nur suchen. Für 2-Leiter-Gleise ist es uninteressant, weil man da keine „Probleme“ mit den „Pickeln“ hat:

keine Probleme mit den Pickeln

Danach ist das gerade ausrichten von Flexgleisen kein Problem mehr. Ein Stück Profil während des Verlegens zwischen die Schienen drücken und fertig:

fertig
Als letztes könnte man noch kleine Löcher in das Aluminiumprofil bohren, damit man die Gleisnägel durch das Loch in die Schwellen nageln kann. Auf diese weise kann das Profil an seinem Platz bleiben, wodurch auch die kleinste Veränderung der Gleislage ausgeschlossen wird.